Aktuelles

3G im ÖPNV: Bundesrat billigt Änderungen am Infektionsschutzgesetz

19.11.2021 

Mit Inkrafttreten des geänderten Infektionsschutzgesetzes gilt im ÖPNV die 3G-Pflicht (geimpft, genesen oder getestet). Einzelheiten zu den jeweils gültigen Corona-Regelungen bitten wir der HNV-Website zu entnehmen. Dort finden sie alle im HNV-Verkehrsgebiet – und damit auch in Neckarsulm – geltenden Regelungen immer aktuell zusammengestellt:

Corona-Krise – Aktuelle Lage im HNV


Fahrplanwechsel am 12.12.2021

12.11.2021 

Am 12.12.2021 ist der diesjährige europaweite Fahrplanwechsel. Auf den Neckarsulmer Stadtbuslinien bleibt das Fahrplanangebot unverändert; es gibt lediglich ein paar Änderungen der Abfahrtszeiten im Minutenbereich zur Optimierung der Fahrzeiten. Hier die wichtigsten Änderungen im Detail:

Linie 91/692, X91 und Schulbusverstärker:

  • Die Abfahrtszeiten im Schüler- und Berufsverkehr ab Dahenfeld und Amorbach wurden früher gelegt, um die rechtzeitige Ankunft am ZOB und zum Schulbeginn besser sicherzustellen.
  • Die Fahrt um 7:18 Uhr ab ZOB nach Amorbach und wieder zurück fährt künftig von Neckarsulm direkt zur Haltestelle „Kelternberg“ in Amorbach. Zum Ausstieg hält der Bus an der Haltestelle „Amorbach Landesstr.“. Ab Haltestelle „Kelternberg“ fährt der Bus um 7:25 Uhr auf dem planmäßigen Linienweg mit Bedienung aller Haltestellen nach Neckarsulm. Fahrgäste, die von Neckarsulm kommend in Amorbach aussteigen möchten, können an der Haltestelle „Landesstr.“ oder auf der Rückfahrt aussteigen. Die Halte an den Haltestellen „Isarstr.“, „Bordighera-Allee“ und „Haydnweg“ entfallen bei der Fahrt Richtung Neckarsulm. An den anderen Haltestellen in Amorbach kann künftig auch bei dieser Fahrt auf der Straßenseite in Fahrtrichtung Neckarsulm eingestiegen werden. Der Bus hält nur noch bis zum 10.12.2021 auf der gegenüberliegenden Straßenseite.
  • Die nachmittäglichen Fahrten der Linie X91 fahren eine Minute später.

Linie 92:

  • Die Abfahrtszeiten an den Haltestellen „Josef-Schwarz-Schule“ und „Trendpark“ verschieben sich um eine Minute nach hinten.

Linie 93:

  • Sowohl in der Südstadt und in den Gewerbegebieten als auch im Neuberg verschieben sich teilweise die Abfahrtszeiten im Minutenbereich.

Linie 94:

  • Die Fahrten von Obereisesheim nach Neckarsulm halten ab 12.12.2021 an den entlang der Umleitungsstrecke in Heilbronn liegenden Haltestellen bei Bedarf zum Ausstieg. An der Haltestelle „Großkraftwerk“ bestehen Weiterfahrmöglichkeiten mit dem Heilbronner Stadtbus (Liniengruppe 30) Richtung Innenstadt als Alternative zur Verbindung über Neckarsulm Bahnhof mit der Stadtbahn. Beim Umstieg bitte die genaue Abfahrtsstelle der Stadtbuslinien beachten: „Großkraftwerk Nord“ in der Lichtenbergerstraße oder „Großkraftwerk Ost“ in der Karl-Wüst-Straße.

Linien X93 und X95:

  • Die Abfahrtszeiten werden im Minutenbereich angepasst.

In den nachfolgend verlinkten Fahrplantabellen sind die Änderungen farbig markiert.

Stadtbus 91/692

Stadtbus 92

Stadtbus 93

Stadtbus 94

Stadtbus X93

Stadtbus X95

Schulverstärker

 

 


HNV-Kundenmagazin Haltepunkt (Nr. 24)

09.11.2021 

Am 30. Oktober ist die aktuelle Ausgabe des HNV-Kundenmagazins mit einem Artikel über den Neckarsulmer Stadtbus erschienen.


ab 31.10.21: Fahrplanänderung Linie 94, 694 und 695

21.10.2021 

Nach der Freigabe der Wehrbrücke für den Schwerverkehr und damit auch für den ÖPNV in Richtung Obereisesheim am 25.10.21 werden am Sonntag, 31.10.21, die Fahrpläne der Linien 94, 694 und 695 entsprechend angepasst. In Fahrtrichtung Obereisesheim wird die Fahrzeit verkürzt. In Fahrtrichtung Neckarsulm fährt die Linie 94 ab 31.10.21 fünf Minuten früher ab, so dass die gewonnene Fahrzeit für die Umleitungsstrecke über Heilbronn als Verspätungsausgleich zur Verfügung steht. So kann die Pünktlichkeit weiter verbessert werden.

Stadtbus_94_Notfahrplan_2110_Änderungen_rot

Auch bei den Linien 694 und 695 gibt es eine Verkürzung der Fahrzeit Richtung Obereisesheim sowie kleinere Anpassungen in Richtung Neckarsulm. Die neuen Fahrpläne dieser beiden Linien finden sie zu gegebener Zeit auf der Website des HNV:

Fahrplan 694+695

Rechtzeitig vor dem 31.10. werden die neuen Fahrpläne auch in die elektronischen Auskunftssystemen und in die Apps eingepflegt.


Corona: aktueller Stand im HNV-Land

18.08.2021 

Die Busse und Bahnen im HNV-Land fahren bis auf wenige Ausnahmen normal. Nach wie vor gilt die Maskenpflicht. In öffentlichen Verkehrsmitteln müssen medizinische Schutzmasken (OP-Masken, FFP2-Masken oder Masken vergleichbaren Typs) getragen werden. Die Maskenpflicht gilt ab einem Alter von 6 Jahren. Gelockert wurde die Maskenpflicht dagegen im Freien. An Haltestellen im Freien muss die Maske weiterhin nur dann getragen werden, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht dauerhaft eingehalten werden kann.

Aktuelle Informationen in Sachen Corona finden Sie immer auf der HNV-Website.


Fahrplan-Hotline unter neuer Nummer

 

Die Rufnummer der landesweiten telefonischen Fahrplanauskunft hat sich erneut geändert. Die Hotline ist jetzt kostenlos und unter folgender Nummer zu erreichen: 0800 298 27 43.

Der bwtarif-Kundenservice ist telefonisch täglich rund um die Uhr und kostenlos erreichbar.


Neue Express-Fahrten in die Gewerbegebiete und ab Dahenfeld ab 14.06.2021

07.06.2021 

Im Mobilitätspakt für den Wirtschaftsraum Heilbronn-Franken und im städtischen Mobilitätskonzept „Neckarsulm 2030+“ kommt dem ÖPNV eine große Bedeutung zu. Die Stadt baut daher das Angebot auf Wunsch des Gemeinderates und der örtlichen Unternehmen aus.

Die neuen Expresslinien ergänzen die bereits bestehenden Stadtbuslinien 92 und 93, die die Gewerbegebiete Stiftsbergstraße/Trendpark beziehungsweise Trendpark Süd bedienen. Durch die zusätzliche Linie X93 kann auf der Fahrstrecke Bahnhof Ost – Stiftsberg – Trendpark ein Siebeneinhalb-Minuten-Takt angeboten werden. Die Expresslinie X95 verkehrt auf der Strecke Bahnhof Ost/Vorplatz – Bechtle Platz – Werner-von Siemens-Allee und ermöglicht zusammen mit der Stadtbuslinie 93 einen 15-Minuten-Takt. (mehr …)


Bahnreisen ab Neckarsulm: kompetente Beratung und Verkauf im DB Video-Reisezentrum

27.04.2021 

Reisende profitieren von längeren Öffnungszeiten

Die Deutsche Bahn bietet Reisenden im Bahnhof Neckarsulm ab dem Sommer dieses Jahres einen neuen Service, der die Vorteile der persönlichen individuellen Beratung und der Digitalisierung vereint. Dann startet das DB Video-Reisezentrum, das sich seit acht Jahren in ganz Deutschland bewährt und bundesweit bereits an über 100 Stationen von Bahnkunden sehr gut angenommen wird.

Das mit Bildschirm, Mikrofon und Lautsprecher sowie einem modifizierten Fahrkartenautomaten ausgestattete Video-Reisezentrum bietet neben der persönlichen Beratung auch den Verkauf von Fahrscheinen per Video-Gespräch an. Der Kunde erhält im Video-Reisezentrum den gleichen Service, den er aus dem DB Reisezentrum gewohnt ist. Die Berater in der Zentrale der Video-Reisezentren kennen sich in der Region gut aus und sind für die individuellen und regionalen Anliegen zum Fern- und Regionalverkehr geschult. Das DB Video-Reisezentrum in Neckarsulm wird der Zentrale in Villingen im Schwarzwald angeschlossen.

Darüber hinaus profitieren die Kunden dank digitaler Technologie von verlängerten Öffnungszeiten für Beratung und Verkauf. Unterbrechungen durch Pausen sowie krankheitsbedingte Schließungen gehören der Vergangenheit an. Die Servicezeiten sind: (mehr …)


HNV-Kundenmagazin Haltepunkt (Nr. 23)

26.04.2021 

Am 24. April ist die aktuelle Ausgabe des HNV-Kundenmagazins mit einem Artikel über den Neckarsulmer Stadtbus erschienen.


HNV-Fahrplandaten bei Google Maps

23.03.2021 

Seit Mitte 2020 sind Fahrplandaten der Heilbronner Stadtbuslinien im Online-Geoportal Google Maps abrufbar. Nun werden auch die Daten der Regionalbuslinien des Heilbronner Landkreises und der Neckarsulmer Stadtbuslinien in Google Maps veröffentlicht. „Um das komplette ÖPNV-Angebot im HNV über dieses kartographische Datentool abrufen zu können, muss im letzten Schritt nur noch das Datenpaket mit den Regionalbuslinien aus dem Hohenlohekreis dort eingearbeitet werden“, erklärt HNV-Mitarbeiter Daniel Scholl.

Über die Routenplanerfunktion in Google Maps besteht jetzt die Möglichkeit, sich die Wegstrecke nicht nur mit dem PKW, zu Fuß oder mit dem Rad anzeigen zu lassen, sondern auch mit Bus und Bahn. Ausflüge, Einkaufstouren oder der Weg zu Veranstaltungen können künftig ganz einfach auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln geplant werden. Dazu muss nur der Start- und Zielpunkt der Route eingegeben werden. Automatisch werden dann die Fußwege zur Starthaltestelle, von der Endhaltestelle zum Zielpunkt oder die Fußwege von der einen Umsteigehaltestelle zur anderen Umsteigehaltestelle angezeigt. Über die Menüpunkte kann auch gewählt werden, ob die Fahrt sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen soll. Für die Anzeige der Routen bestehen verschieden Optionen wie z.B. „beste Route“ oder „wenig umsteigen“.

Über die Kartenfunktion in Google Maps können jetzt auch einfach Haltestellen in der Nähe gesucht werden. Und automatisch gibt es die Information, welche Linien dort abfahren. Zusätzlich lässt sich eine Abfahrtstafel für die ausgewählte Haltestelle angezeigen, auf der alle Verbindungen der nächsten Zeit angezeigt werden. Natürlich können über die Kartenfunktion auch interessante Ziele wie Restaurants oder Ausflugsziele ausgewählt und die entsprechenden Fahrtmöglichkeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln über den Routenplaner dargestellt werden.

(HNV)


Pages: 1 2 3 Next