Corona-Krise: Maskenpflicht in Bahn und Bus

23.04.2020 
HNV_VerhaltensregelnCorona

Derzeit haben wir deutlich weniger Fahrgäste als sonst. Die Bahnen und Busse – auch der Stadtbus – haben dadurch ausreichend Platz, so dass in der Regel für eine räumliche Distanz gesorgt ist. Allerdings kann es in den nächsten Wochen wieder voller werden, da viele Geschäfte nach und nach wieder geöffnet werden und ab 4. Mai die ersten Schüler wieder zur Schule fahren. Daher bitten wir sie, Folgendes zu beachten:

- Ab 27. April besteht beim Einkaufen und bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel die Pflicht, eine Maske zu tragen. Dazu reicht eine nicht-medizinische Alltagsmaske oder ein Schal oder Tuch, die Mund und Nase bedecken.

- Halten Sie an der Haltestelle Abstand zu anderen Fahrgästen.

- Halten Sie beim Einstieg Abstand und lassen Sie erst die Fahrgäste aus dem Fahrzeug aussteigen. Drängeln Sie nicht und lassen Sie sich nicht drängen.

- Bitte verteilen Sie sich im Fahrzeug so, dass ein Abstand zu den anderen Fahrgästen besteht.

- Fahren Sie bitte nicht zu den Hauptverkehrszeiten, wenn Sie nicht müssen. Außerhalb der Hauptverkehrszeiten ist in der Regel viel Platz.

___________________________________________________________________________________

Beachten sie bitte weiterhin unbedingt die Einhaltung der Hygieneregeln auch in den Bahnen und Bussen:

- Niesen oder husten sie am besten in ein Einwegtaschentuch. Ist kein Taschentuch griffbereit, sollten Sie sich beim Husten und Niesen die Armbeuge vor Mund und Nase halten.

- Waschen und desinfizieren Sie Ihre Hände mehrmals am Tag gründlich.

- Vermeiden Sie enge Kontakte und halten Sie Abstand zu Erkrankten.

Information des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg

___________________________________________________________________________________

Ab 4. Mai fährt der Stadtbus voraussichtlich wieder nach dem Schultagesfahrplan. Dazu gibt es rechtzeitig vorher noch eine gesonderte Information.