Vorbeugende Maßnahme wegen Coronavirus: Busunternehmen im HNV-Land setzen den Fronteinstieg aus

12.03.2020 
kein-fronteinstieg

Eine entsprechende Empfehlung hat der Heilbronner · Hohenloher · Haller Nahverkehr (HNV) in Abstimmung mit den Aufgabenträgern an seine Kooperationspartner ausgegeben.

Ab Freitag, 13. März, bleiben damit die vorderen Türen der Busse im HNV-Land bis auf Weiteres geschlossen. Fahrgäste werden gebeten, die zweite oder gegebenenfalls vorhandene dritte Tür für den Ein- und Ausstieg zu benutzen und sich außerdem nicht im Bereich neben dem Fahrer aufzuhalten. Damit soll die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung des Coronavirus beim Fahrscheinverkauf sowohl für Fahrerinnen und Fahrer als auch für die Fahrgäste minimiert werden.

Aus demselben Grund werden bis auf Weiteres auch keine Fahrscheine im Bus verkauft. Die Fahrscheinpflicht gilt dennoch. Der HNV bittet alle Bus-Fahrgäste, sich – soweit verfügbar – vor Fahrtantritt im Vorverkauf (DB-Schalter, Automat) mit Fahrscheinen zu versorgen oder die elektronischen Tickets zu verwenden. Einzel-, Tages- und Monatskarten sind über die App DB Navigator erhältlich. Tages- und Monatskarten gibt es auch als Online-Ticket im DB Shop unter www.bahn.de. Für Gelegenheitsnutzer ebenfalls empfehlenswert ist die Nutzung des (((eTicketHNV.